Wir machen jetzt in Jeans

Wir sind Miriam und Walter.

Vor knapp 2 jahren haben wir uns dazu entschlossen fairjeans zu gründen. Die Idee dazu gab es schon länger, aber wirklich zu gründen war für uns der entscheidende Schritt. Für Jeans haben wir uns entschieden, weil sich dort die faire alternative richtig lohnt. Denn die konventionelle Jeansproduktion ist ein dreckiges Geschäft. Meist findet sie in sogenannten Billiglohnländern statt, wo die Menschen aufs Übelste ausgebeutet werden. Nur einen verschwindend geringen Bruchteil dessen, was die Jeans in westlichen Ländern kosten kommt bei denen an, die am meisten Arbeit hineinstecken. Wir finden das nicht fair und wollten dem etwas entgegen setzen.