Männer Jeans - Modell Regular

Die REGULAR No1 ist eine klassische 5-Pocket-Jeans aus Bio-Baumwolle.

Durch die mittlere Leibhöhe und den fast geraden Schnitt am Bein ist sie die ultimative Basic Jeans für fast jede Figur und bietet ein bequemes Tragegefühl in jeder Lebenslage. Es gibt Modell Regular in einem etwas dickeren Denim aus 100% Baumwolle und einer etwas leichterer Qualität mit 2% Elasthananteil.

Wählen Sie aus vier Varianten.
6 Produkte
Modell Regular: Die klassische 5-Pocket-Jeans aus Bio-Baumwolle. Die bequeme Taillenweite und der gerade Schnitt sorgen für ein optimales Tragegefühl. Die Jeans wird während der Produktion nur gewaschen und bleibt somit tief dunkelblau. Damit ist sie auch ideal fürs Büro. Und für alle, die einfach eine gute Hose wollen, ohne irgendwelche Used- oder sonstigen Effekte.

FAQs zu Regular Fit Jeans

Eine Regular Fit Jeans hat einen klassischen Jeans-Schnitt, der sich durch einige charakteristische Merkmale auszeichnet:

  1. Passform und Schnitt: Die Regular Fit Jeans hat eine normale, gerade Passform. Sie sitzt nicht hauteng am Körper, sondern liegt lediglich am Bund an, damit die Hose an Ort und Stelle bleibt. An den Beinen fällt der Stoff angenehm locker, was den Schnitt besonders bequem macht.
  2. Beinform: Der Regular Fit hat in der Regel ein gerades Bein, das weder besonders eng noch weit sitzt. Diese Passform ist bekannt für ihren hohen Tragekomfort und gilt als eine der vielseitigsten Jeans-Formen​.
  3. Eignung für verschiedene Figurtypen: Aufgrund ihrer ausgewogenen Passform eignet sich die Regular Fit Jeans für fast jeden Figurtyp. Sie betont die Figur, ohne dabei einzuengen, und ist daher sowohl für Männer als auch für manche Frauen geeignet​.
  4. Styling und Kombinationsmöglichkeiten: Regular Fit Jeans sind sehr vielseitig und lassen sich zu verschiedenen Anlässen und in verschiedenen Stilen tragen. Sie können sowohl lässig mit T-Shirts und Sneakern als auch schicker mit Hemden, Blusen, Blazern und schickeren Schuhen kombiniert werden​.
  5. Komfort und Vielseitigkeit: Diese Jeansform ist für ihre Bequemlichkeit und Vielseitigkeit bekannt und eignet sich sowohl für alltägliche als auch für formellere Anlässe. Sie bietet eine gute Balance zwischen Komfort und Stil

Der Regular Fit eignet sich für eine breite Palette von Körpertypen und ist dadurch eine sehr vielseitige Passform:

  1. Universell tragbar: Aufgrund ihres klassischen Schnitts ist die Regular Fit Jeans für fast jeden Figurtyp geeignet. Sie ist so konzipiert, dass sie die Figur betont, ohne einzuengen, was sie zu einer guten Wahl für unterschiedliche Körpergrößen und -formen macht​.
  2. Bequemlichkeit: Die Regular Fit Jeans bietet eine bequeme Passform, die weder zu eng noch zu weit ist. Sie eignet sich daher besonders gut für Personen, die Komfort und Bewegungsfreiheit schätzen, aber dennoch eine definierte Silhouette möchten.
  3. Vielseitigkeit im Styling: Aufgrund ihrer ausgewogenen Passform und ihres geraden Beins lassen sich Regular Fit Jeans leicht mit verschiedenen Kleidungsstilen kombinieren, von lässig bis hin zu formelleren Looks. Diese Vielseitigkeit macht sie zu einer beliebten Wahl für den täglichen Gebrauch sowie für besondere Anlässe​.
  4. Attraktiv für alle Altersgruppen: Regular Fit Jeans sind aufgrund ihres zeitlosen und klassischen Designs und ihrer optimalen Passform bei den meisten Trägern bei allen Altersgruppen beliebt und können von jungen Erwachsenen bis hin zu älteren Personen getragen werden.
  5. Geeignet für verschiedene Anlässe: Ob für den Alltag, das Büro oder für Freizeitaktivitäten, die Regular Fit Jeans bietet einen angemessenen Look für verschiedene Anlässe und lässt sich als Basic Jeans optimal für
    die verschiedensten Looks und Stylings einsetzen.

Regular Fit Jeans unterscheiden sich von anderen Jeans-Passformen durch ihren Schnitt und ihre Passform:

  1. Regular Fit vs. Slim Fit: Slim Fit Jeans sind enger geschnitten und liegen näher am Körper an als Regular Fit Jeans. Sie betonen die Beinform stärker und bieten eine schlanke Silhouette, während Regular Fit Jeans eine gerade Beinform und eine bequemere Passform um die Hüften und Oberschenkel haben​.
  2. Regular Fit vs. Skinny Jeans: Skinny Jeans sind sehr eng anliegend und ähneln oft einer Leggings. Sie sind für eine sehr schmale Silhouette konzipiert, und brauchen dafür einen höheren Stretchanteil im Stoff. Dagegen bieten Regular Fit Jeans mehr Raum und Komfort im Schritt und am gesamten Bein.
  3. Regular Fit vs. Loose Fit: Loose Fit Jeans sind weiter geschnitten als Regular Fit Jeans und bieten eine extra lockere, bequemere Passform, vor allem um die Hüften und Oberschenkel. Regular Fit Jeans sind dagegen etwas körperbetonter und bieten eine ausgewogenere Silhouette.
  4. Regular Fit vs. Tapered Jeans: Tapered Jeans sind oben lockerer geschnitten und werden zum Knöchel hin enger. Regular Fit Jeans haben hingegen eine gleichmäßige Beinweite von der Hüfte bis zum Knöchel​.
  5. Regular Fit vs. Wide Leg Jeans: Wide Leg Jeans haben ein deutlich weiteres Bein als Regular Fit Jeans. Sie bieten eine großzügigere Passform und sind oft im High-Waist-Stil erhältlich, während Regular Fit Jeans eine geradere und klassischere ausgewogene Beinform haben​.

Ja, sowohl Männer als auch Frauen können Regular Fit Jeans tragen. Diese Passform ist aufgrund ihrer klassischen, geraden Schnittführung und der ausgewogenen Silhouette universell einsetzbar und beliebt bei beiden Geschlechtern. Regular Fit Jeans bieten eine komfortable Passform, die nicht zu eng und nicht zu weit ist, wodurch sie für verschiedene Körpertypen und Stile geeignet sind.

Für Männer bieten Regular Fit Jeans eine bequeme, leicht lockere Passform um die Hüften und Oberschenkel und ein gerades Bein, was sie zu einer beliebten Wahl für den Alltagsgebrauch macht. Sie sind sowohl für Freizeitaktivitäten als auch für formellere Anlässe geeignet und können vielseitig kombiniert werden​.

Für Frauen ist die Regular Fit Jeans ebenso attraktiv, da sie eine ausgeglichene, nicht zu eng anliegende Passform bietet, die für unterschiedliche Körperformen schmeichelhaft ist. Sie eignen sich hervorragend für einen lässigen, bequemen Look und können je nach Anlass und persönlichem Stil vielseitig gestylt werden.

Dennoch wurde die fairjeans Regular Jeans ursprünglich
für Männer konzipiert. Das heißt, der Taschenbeutel vorne und die Gesäßtaschen hinten sind etwas größer, als von Frauen üblicherweise bevorzugt. Das Äquivalent zum Basicmodell Regular und das meistgekaufte fairjeans Damenmodell ist das Frauenmodell Straight.

Umweltfreundliche Optionen für Regular Fit Jeans zeichnen sich durch mehrere Schlüsselaspekte aus:

  1. Nachhaltige Materialien: Umweltfreundliche Jeans werden oft aus Bio-Baumwolle hergestellt. Diese Baumwolle wird ohne giftige Pestizide und synthetische Düngemittel angebaut, wodurch sie umweltfreundlicher ist als herkömmlich angebaute Baumwolle. Einige Marken verwenden auch recycelte Materialien oder innovative, nachhaltige Fasern wie Hanf oder Tencel​.
  2. Reduzierter Wasser- und Energieverbrauch: Bei der Herstellung von umweltfreundlichen Jeans wird oft Wert auf wasser- und energiesparende Produktionsmethoden gelegt. Dies kann durch den Einsatz von Technologien wie Ozonbehandlung oder Lasertechnik zur Färbung und Bearbeitung der Jeans erreicht werden, um den Wasserverbrauch zu minimieren​.
  3. Chemikalienmanagement: Umweltfreundliche Jeans verzichten  auf gefährliche Chemikalien und Prozesse wie das Sandstrahlen. Die Verwendung von umwelt- und gesundheitsschonenden Farbstoffen ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt​.
  4. Faire Produktionsbedingungen: Neben Umweltaspekten legen umweltfreundliche Jeansmarken wie fairjeans auch Wert auf faire Arbeitsbedingungen. Dies umfasst faire Löhne, sichere Arbeitsbedingungen und die Vermeidung von Kinder- oder Zwangsarbeit. Zertifizierungen wie die Fair Wear Foundation, GOTS und Fairtrade Cotton können solche Praktiken bestätigen​.
  5. Transparenz und Rückverfolgbarkeit: Viele umweltfreundliche Jeansmarken streben nach Transparenz in ihrer Lieferkette und ermöglichen es Verbrauchern, die Herkunft ihrer Kleidung und die damit verbundenen Umwelt- und Sozialstandards nachzuvollziehen​.
  6. Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit: Kaufen sie stets die dunkle Variante einer Jeans, diese ist in der Regel die langlebigste. Um die Lebensdauer der Jeans zu verlängern und Abfall zu reduzieren können Sie bei Verschleiß einen​ Reparaturservices nutzen.
  7. Zertifizierungen: Umweltfreundliche Jeans werden oft durch Siegel wie GOTS (Global Organic Textile Standard) und IVN (International Association Natural Textile Industry) gekennzeichnet, die die Einhaltung hoher ökologischer und sozialer Standards garantieren. Achten Sie beim Einkauf auf renommierte, vertrauenswürdige und unabhängige Labels wie GOTS, IVN oder Fair Wear Foundation. Labels wie Ökotex sagen nichts über die Art der Herstellung der Jeans aus, belegen aber die Einhaltung von Grenzwerten im Endprodukt. Von Siegeln, die nicht von unabhängiger Stelle überprüft werden können, ist in der Regel nichts zu halten, da sie oft lediglich Greenwashing sind und nur dem Image der Marke dienen.